Einzelausstellung im Münchner Stadtmuseum

Einzelausstellung von Sebastian Jung
im Münchner Stadtmuseum

FORUM 043, das Ausstellungsformat für junge Fotografie des Münchner Stadtmuseums, präsentiert die Arbeit „Winzerla – Kunst als Spurensuche im Schatten des NSU“ von Sebastian Jung.
Sebastian Jung ist aufgewachsen in Winzerla, jener zu Jena gehörenden Plattenbausiedlung, die als Herkunftsort der drei rechtsterroristischen NSU-Mitglieder Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe bekannt wurde.
In dieser Ausstellung unternimmt Sebastian Jung eine künstlerische Spurensuche anhand seiner Erinnerungen an das Winzerla der 90er Jahre. Fotos und Zeichnungen und Texte werden kombiniert und umkreisen das diffuse Lebensgefühl seiner Kindheit: „Irgendetwas stimmt da nicht.“ Den Ergebnissen seiner Recherche stellt er Zeichnungen aus dem NSU-Prozess gegenüber, die er 2014 vor Ort anfertigte.

Eröffnung am 31. August 2018 um 18 Uhr
Künstlergespräch: Freitag, 1. September 2017 15:00 Uhr
Laufzeit: 1. September – 12. November 2017

https://www.muenchner-stadtmuseum.de/sonderausstellungen/forum-043-sebastian-jung-winzerla.html